Lee Nelson

Der Neuseeländer Lee "Finaltisch" Nelson spielt seit zehn Jahren Turnierpoker und gewann bei Live-Turnieren mehr als 2 Millionen Dollar. Sein Spitzname stammt von einem Turnierdirektor, der behauptete, Lee Nelson würde so häufig am Finaltisch sitzen wie ein zum Finale gehörendes Möbelstück. Nelson gewann die Aussie Millions 2006 und dabei 1.000.000 $ sowie das World Open 2005 (400.000 $). Er ist Co-Autor des gefeierten Pokerbuchs Kill Phil und tritt regelmäßig als Gastgeber in Poker-Fernsehsendungen in Neuseeland und Australien auf. Auf der Rangliste von Poker Network war er zwischen 2000 und 2006 der höchstnotierte Pokerspieler aus Australien und Neuseeland. Er spielt für das Team Poker Stars.