Gus Hansen

von David "Chip" Reese:

Das erste Mal traf ich Gus Hansen viele Jahre bevor er anfing, professionell Poker zu spielen. Er war bloß ein kleiner Junge, der irgendwo in Dänemark Backgammon spielte. Ich war ein erfolgreicher Backgammonspieler, doch Gus schlug mich vernichtend. Ich war von seiner schnellen Auffassungsgabe und der Fähigkeit, ein Problem logisch zu lösen, tief beeindruckt. Bereits damals dachte ich, Gus würde sehr schnell eine ernst zunehmende Größe werden, falls er jemals ernsthaft Poker spielen sollte. Ich hatte Recht!

Gus Hansen gewann bisher drei Titel der World Poker Tour. Niemand sonst ist dies bisher gelungen. Ebenso gewann er das WPT-Bad-Boys-Einladungsturnier und das Poker-Superstars-Einladungsturnier 2005 des TV Senders Fox. Schließlich gewann er 2007 das hochdotierte Aussie-Millions-Turnier in Australien.
Gus gelang etwas, was nur sehr wenige von sich behaupten können: Er brachte originelle neue Ansätze in ein uraltes Spiel ein. Viele seiner Ideen veranlassten mich dazu, kritisch über konventionelle Strategien nachzudenken, die ich bis dahin für unumstößlich hielt. Ich freue mich darauf, sein Buch zu lesen und weiß, dass ich mit Sicherheit etwas Neues lernen werde.
Gus ist nicht nur ein sehr talentierter Pokerspieler, sondern auch weltweit sehr bekannt. Durch seine Beliebtheit bei Frauen hat das weibliche Interesse am Pokerspiel erheblich zugenommen. Nicht nur ich, sondern die gesamte Pokerwelt ist neugierig, was Gus Hansen über dieses alte, aber immer populärer werdende Spiel zu sagen hat.

Chip Reese war ein weltbekannter Pokerprofi, der von seinen Kollegen wiederholt zum „Besten Cash-Game-Spieler des Jahres“ gewählt wurde. Im Jahr 2006 gewann er das 50.000 $ Buy-In H.O.R.S.E. Turnier der WSOP – das von vielen als das prestigeträchtigste Turnier betrachtet wird, da es am meisten Können verlangt. Chip starb im Dezember 2007 und hinterließ die Pokerwelt geschockt und voll Trauer.

Bücher dieses Autors