Handbuch der Poker-Moves

Preis: 29,90 Euro

Doug Hull

am 26.11.2013

Besser No-Limit Hold'em spielen!
Herausgegeben von Ed Miller
288 Seiten.

Besser No-Limit Hold'em spielen! Herausgegeben von Ed Miller

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für dauerhaften Erfolg beim modernen Poker ist die Fähigkeit, sich gut auf die Spielweise des Gegners einzustellen. Fast alle Spieler haben in ihrer Spielweise zumindest einige systematische Fehler: Sie sind entweder zu tight oder zu loose, zu aggressiv oder zu ängstlich oder gehen mit bestimmten Händen immer wieder zu weit. In seinem Handbuch der Poker-Moves zeigt Doug Hull Ihnen, wie Sie solche Fehler erkennen und ausnutzen können. In einer Vielzahl selbst gespielter Beispielhände lässt er Sie an seinen Überlegungen während der Hand teil­ haben. Einzigartig ist dabei die Einteilung der Hände nach bestimmten „Fehlertypen“ und die übersichtliche grafische Darstellung. Außerdem gibt es jede Menge „Aufträge“: Übungen, die Sie direkt am Pokertisch anwenden müssen, um Ihrem Spiel eine neue, bessere Wendung zu geben. Doug Hull hat sein Pokerhandwerk bei dem bekannten Pokerlehrer und ­autor Ed Miller erlernt, der auch das Vorwort zu diesem Buch verfasste. Das Handbuch der Poker-Moves wendet sich an Anfänger wie auch Fortgeschrittene, die auf der Suche nach neuen Spielzügen und Lücken im Spiel ihrer Gegner sind.

  • 1. Auflage aus 2013
  • 978-3-9813229-96
  • Buch Nr. 1100023
  • 14 x 21,5 cm
  • Gebunden mit Lesebändchen
  • Deutsch
Leseprobe
Die Leseprobe kann in Ihrem Browser nicht dargestellt werden? Sie können die PDF-Datei aber hier runterladen und in einem Acrobat PDF Reader betrachten.

Das sagt der Profi

von Frank Schäfer am 26.11.2013
Das komplette Repertoire für No-Limit Hold’em  

Bei Cashgames mit großen bis sehr großen Stacks stehen jedem Spieler viele Möglichkeiten zur Verfügung, den Pot zu gewinnen. Grundsätzlich ist es bei No-Limit Hold’em aber zunächst schwer, eine gute Hand zu treffen, mit der man um seinen gesamten Stack spielen will. Gerade deshalb wird beim Cashgame mit großen Stacks viel geblufft und semigeblufft, um Spieler mit mittelmäßigen Händen oder sehr tighte Spieler aus dem Pot zu vertreiben.  
Doug Hull, einst Schüler des renommierten Pokertheoretikers Ed Miller, hat in seinem Handbuch der Poker-Moves (Originaltitel: Poker Plays You Can Use) alle Situationen zusammengetragen, in denen man günstige Konstellationen ausnutzen und seinen Gegner aus dem Pot drängen kann. Anhand vieler Beispielhände aus seiner eigenen Praxis illustriert er, an welchen Stellen sich erfolgversprechende Bluffs bieten und wie man diese maximal zu seinem Vorteil ausschöpft.  
Zur didaktischen Methode Hulls gehört ein Symbolsystem, mit dem die Motive kategorisiert werden, die in der jeweiligen Situation zutreffen. Dies ist einer der ganz besonderen Aspekte dieses Buchs, der diesem einen außerordentlichen Mehrwert gegenüber anderen Pokerbüchern verschafft. Außerdem benennt Hull die gegnerischen Schwächen, die auf diese Weise konkret ausgenutzt werden. Dieser Teil macht etwa zwei Drittel des Buchs aus, und dies zeigt, dass das Geld bei No-Limit Hold’em mit großen Stacks auf diese Weise gewonnen wird.  
Hulls Ansatz wäre aber unvollständig, wenn er sich nicht auch um die weiteren Punkte kümmern würde, die den erfolgreichen Pokerspieler ausmachen. Viele zusätzliche Beispielhände behandeln die Gewinnmaximierung, wie und wann man gute Folds macht und die richtige Spielweise in gereraisten Pots, sodass sich ein komplettes Gesamtpaket für die Praxis des ambitionierten Spielers ergibt.  
Die große Stärke von Hulls Buch liegt darin, dass er diese im Grunde nicht neuen Spielzüge sehr gut strukturiert und erklärt und so jedem ehrgeizigen Spieler die Möglichkeit gibt, diese in sein Repertoire aufzunehmen. Mit den 24 Aufträgen, die das Buch abschließen, schließt sich der didaktische Kreis. Jetzt ist es an der Zeit, das theoretisch Erlernte sukzessive in die Praxis des Lesers einzuführen und dort zu verankern.  
Dies geht nicht auf einen Schlag, sondern nur schrittweise, und dafür sind die vorgegebenen Aufträge eine gute Herangehensweise. Hat man das gesamte Programm durchgearbeitet und verinnerlicht, ist man definitiv ein besserer Pokerspieler.    
Mit seinem Handbuch der Poker-Moves hat Doug Hull ein Buch vorgelegt, von dem vor allem Neueinsteiger und leicht fortgeschrittene Spieler sehr profitieren können. Für alle anderen bietet sein in diesem Jahr erschienenes und damit hochaktuelles Werk die Möglichkeit, ihr Spiel einer Prüfung zu unterziehen und ihr Repertoire vielleicht um den ein oder anderen Move zu erweitern.
 
Genau aus diesem Grund gehört Hulls Buch in das Regal eines jeden ambitionierten Pokerspielers. Ein regelmäßiger Blick in dieses äußerst gut strukturierte Werk lohnt sich immer, schließlich ist das Handbuch der Poker-Moves die komplette Sammlung aller Spielzüge bei No-Limit Hold’em.



Meinungen zu diesem Buch

Leider hat noch kein Kunde eine Meinung abgegeben. Seien Sie der Erste!

Geben Sie Ihre Meinung ab